Schweizer Verein Ulm/Neu-Ulm

Schweizerverein Ulm/Neu-Ulm e.V.

Home -> Aktuelles und Bilder -> Archäopark  
Home 
Aktuelles und Bilder 
Termine 
Tipps und Tricks 
Satzung 
Mitgliedsantrag 
Kontakt 
Links 
Impressum 
Facebook 

Schweizer-Verein Ulm/Neu-Ulm auf historischen Spuren der Steinzeit

Mit 26 Personen besuchte der Verein Ulm/Neu-Ulm am Sonntag, 25.Mai 2014 den Archäopark Vogelherd in Niederstotzingen. Wir erlebten einen sehr kurzweiligen Tag, da uns Landrat i.R. Hermann Mader als unser ausgesprochen engagierter Guide mit allen Sinnen das Abenteuer Steinzeit erleben ließ. So lernten unsere Kinder und wir, wie man früher mit Feuerstein, Zunderpilz, Distelsamen und Heu Feuer machte.

Die Kinder hatten ihre Freude am Speerwerfen auf Mammuts, an der Grillstelle, der Höhle, der Wisbi-Strecke , am Lager der Jäger und am Grabungsfeld.

Ein wesentlicher Bestandteil des erst in 2013 eröffneten Parks ist der Rundweg. Benannt wurde dieser nach dem Heimatforscher Hermann Mohn , der 1931 die Vogelherdhöhle entdeckte. Hier gibt es Vieles zu entdecken. In Ruhe konnte man sich mit Fragen zur Eiszeit beschäftigen. Antworten und Denkanregungen ließen sich auf dem Weg finden , Laute, Gerüche, Spuren und Losungen von Tieren. Der sehr ansprechende Park wurde aus EU-Mitteln sowie von Sponsoren finanziert.

Die Vogelherdhöhle weist ein reiches Inventar an Steinwerkzeugen und Elfenbein- und Geweihgeräten auf. In den Nachgrabungen kamen zahlreiche Schmuckobjekte und Fragmente von Flöten zu Tage, die zu den ältesten der Welt gehören (ca. 42.000 Jahre) . Das kleine Mammut und den Höhlenlöwen konnten die Besucher in der Schatzkammer bewundern.

Vielleicht wird der Vogelherd in Kürze Bestandteil des UNESCO-Welterbes, die Anträge dazu laufen.

Nach einem Mittagessen bestand noch die Möglichkeit zur Besichtigung der Wallfahrtskirche in Stetten mit der Schwarzen Madonna.

Roland Schütter

Der Schweizerverein Ulm/Neu-Ulm beim Speerewerfen.

 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Werkzeugeherstellen.

Bei der Vogelherdhöhle.

 

Bei der Vogelherdhöhle.

Beim Ziehwettbewerb.

 

Beim Ausgrabungsfeld

Kunstgenuss.

 

Text und Bilder: Roland Schütter

Nächster Termin


 

Othmar Marti ()